Centrum für soziale Investitionen und Innovationen | Centre for Social Investment
Siegel der Universität HeidelbergSchriftzug Centrum für Soziale Investitionen und Innovationen - Centre for Social Investment

QBE

Projekte

Qualifizierung und Engagement

  • Laufzeit: Nov. 2008 bis Okt. 2010
  • Gefördert von: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Ansprechpartner: Dr. Katarina Batarilo-Henschen (CSI Heidelberg)

Das Forschungsprojekt "Qualifizierung und Anreizsysteme für bürgerschaftliches Engagement“, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert worden ist, klärt, wie zivilgesellschaftliches Engagement in Deutschland besser genutzt und in seiner Breite als auch Tiefe gesellschaftlichen Anforderungen und Potenzialen entsprechend entwickelt werden kann.

Dabei wird ein besonders günstiger Ansatzpunkt in Qualifizierungsangeboten gesehen. Qualifizierung, so die Hypothese, schafft ein nachhaltiges zivilgesellschaftliches Potenzial an und für Engagement und Freiwilligenarbeit. Sie birgt aber durch neue Anbieter und Nachfrager auch eine steigende Unübersichtlichkeit. In diesem Kontext werden erstmals die grundlegenden Fragen gestellt, denen sich die Qualifizierungsangebote des Sektors stellen müssen: Welche Strukturen und Angebote liegen vor? Welche Erfahrungen wurden mit verschiedenen Ansätzen gemacht? Welche nachhaltigen, übertragbaren Innovationen können identifiziert werden?

Um zu fundierten Aussagen zu gelangen, geht das Projekt in zwei Phasen mit je unterschiedlichen Ergebnissen vor: Der Vorbereitungsphase, in welcher der aktuelle Forschungsstand systematisch aufgearbeitet werden soll, schließt sich die Forschungsphase an. In dieser soll anhand systematischer Recherche in den Datenbeständen des Bundesfamilienministeriums und über Befragung der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege sowie über die Recherche nach individuellen Projekten eine systematische Sammlung viel versprechender Ansätze der Aktivierung und Qualifizierung von bürgerschaftlichem Engagement vorgenommen werden.

Die Ergebnisse werden nach Handlungs- und Aufgabenfeldern, Zielgruppen für Qualifizierung und Trägern der Qualifizierungsmaßnahmen differenziert dargestellt. Eine methodische Herausforderung liegt darin, aus der großen Zahl der Förder- und Modellprojekte von Kommunen und Verbänden diejenigen auszuwählen, die in besonderem Maße als erfolgreich bezeichnet werden können und zudem übertragbar sind. In insgesamt 40 Kurzbeschreibungen (Vignetten) und vertiefenden Fallstudien von ausgewählten Projekten konnten Erfahrungen mit verschiedenen Ansätzen gesammelt und bewertet werden.

Die Falldarstellung mündet in Handlungsempfehlungen - insbesondere in konkrete Entwicklungsschritte für die politische Unterstützung von Umfeldbedingungen für bürgerschaftliches Engagement, und in Empfehlungen für die Übertragbarkeit einzelner in den Fallstudien vorgestellter Modelle.

Das Fallhandbuch und den Bericht des Projekts "Qualifizierung und Anreizsysteme für bürgerschaftliches Engagement" finden Sie hier:

 

 
Kontakt | Impressum | © 2016 CSI